katze-sgh-gartenanlage

Aktuelles Großprojekt „Katzenrettung in Gartenanlage in Sangerhausen“

Wir dachten, wir liegen schon gut im Rennen dieses Jahr, mit den bisher 23 Kastrationen, die wir erwirken konnten. Jetzt kommt aber ein Projekt auf uns zu, was unseren finanziellen und zeitlichen Rahmen zu sprengen droht.

Es geht um eine Gartenanlage in Sangerhausen, in der ca. 25 unkastrierte Katzen leben. Laut Beschreibungen von Anwohnern sind darunter mindestens 3 kranke Katzen. Uns wurde mitgeteilt, dass definitiv nicht alle Katzen dort bleiben dürfen. Erschwerend kommt hinzu, dass es dort scheinbar einige Katzenhasser gibt, die gerne selber „Maßnahmen“ ergreifen, die bei weitem nicht legal sind.

Und jetzt ? Wir sind traurig und schockiert, aber wir wagen es. Denn wir wollen helfen!
Wir fangen umgehend an, so viele Katzen kastrieren und medizinisch versorgen zu lassen. Wir können sie nicht im Stich lassen.
Dafür brauchen wir aber wieder eure Unterstützung! Es fehlt an Geld und Hilfe zum Einfangen/ Wege zum Arzt erledigen/ Notunterkünfte für die Katzen

Bist du bereit zu helfen? Dann meldet dich bei uns.
Jede Hilfe zählt!

Unser Spendenkonto :
Kto.-Inh: Tierschutz Sangerhausen e.V.
Institut: Sparkasse Mansfeld-Südharz
IBAN: DE50 8005 5008 0601 0240 01
BIC: NOLADE21EIL

Euer Tierschutz Sangerhausen e.V. Team

Demo gegen Wildtiere im Zirkus Krone in Eisleben – 26.08.2017

Liebe Tierfreunde,

nun ist es wieder ein mal soweit: Zirkus Krone schlägt seine Zelte in Eisleben auf, um Groß und Klein mit seinen Shows

Foto: Oliver Bodmer / mittelbayerische

Foto: Oliver Bodmer / mittelbayerische

zu unterhalten. Doch wie geht es den Tieren, die von Ort zu Ort mitgeschleppt und zu Unterhaltungszwecken missbraucht werden? Wer uns kennt, weiß, dass wir bei diesem Thema öffentlich unsere Meinung sagen werden! Denn wir sind gegen Tiere im Zirkus!

Um eine breite Masse an Menschen darauf aufmerksam zu machen, unter welchen Umständen diese Tiere ihr Dasein fristen müssen, werden wir auch dieses mal wieder unsere Plakate und Schilder mit nach Eisleben nehmen und dort friedlich demonstrieren. Was wir noch brauchen? EUCH! Denn jede Stimme zählt. Vielleicht haben wir auch dieses mal die Möglichkeit, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. „Krone“- Sprecher Frank Keller sei, laut einem Zeitungsartikel in der MZ, jedenfalls dazu bereit. Den Artikel könnt ihr euch hier durchlesen.

Kurz und knapp:

Was? Demo gegen Tiere im Zirkus – Zirkus Krone
Wo? Wiesengelände Wiesenweg, 06295 LUTHERSTADT EISLEBEN
Wann? Samstag, 26.08.2017

Info für Tierhalter – Höhere Kosten beim Tierarzt

Am 14.06.2017 hat das Bundeskabinett das Anheben der einfachen Gebührensätze der Tierärztegebührenordnung um 12% beschlossen. Bei Nutztieren wird zukünftig Untersuchung, Beratung und Betreuung um ganze 30% teurer. Das ganze soll wahrscheinlich noch diesen Sommer umgesetzt werden. Also wundert euch nicht, wenn alles ein bisschen teurer ist als vorher. Unseren Tieren zu Liebe sollte das natürlich weniger eine Rolle spielen.

Aktionstage in Sangerhausen! Demo gegen Tiere im Zirkus Frankello

Dieses Wochenende ist es wieder soweit. Wir starten eine Demo gegen Tiere im Zirkus. Anlass dafür ist das Gastspiel des Zirkus Frankello in Sangerhausen. Los geht es bereits diesen FREITAG! Also holt eure Freunde und Bekannte zusammen, um für eine gute Sache friedlich auf die Straße zu gehen. Bastelt Plakate und Transpis und gesellt euch am Aktionswochenende zu uns!  Wir treffen uns in Sangerhausen a. d. Walkmühle. Tretet der Facebook Veranstaltung bei und teilt sie bitte, damit es so viele wie möglich mitbekommen.kein applaus (FILEminimizer)

Hier sind die genauen Daten:

Freitag, 05.05.2017 17:30 Uhr BIS 19:00 Uhr /Sangerhausen a. d. Walkmühle

Samstag, 06.05.2017 – 14.00 Uhr bis 19 Uhr /Sangerhausen a. d. Walkmühle

Sonntag, 07.05.2017 – 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr /Sangerhausen a. d. Walkmühle

Auch dieses Mal sind wir wieder gespannt, was uns erwartet, wenn wir aufzeigen, dass die Tiere im Zirkus ein trauriges, nicht artgerechtes Dasein fristen müssen! Viele Monate des Jahres sind diese Tiere eingesperrt und in dunklen LKWs auf deutschen Straßen unterwegs, um vom Menschen für seine Profitgier ausgenutzt zu werden. Mit Zwang abgerichtet und zum Vorführen verdammt, werden teilweise nicht mal die Mindestanforderungen zur Tierhaltung erfüllt. Selbst das würde niemals ein Optimum, geschweige denn eine artgerechte Tierhaltung darstellen. Denn lebenslange Entbehrungen führen zu Verhaltensauffälligkeiten und Krankheiten, sowie einem frühzeitigen Tod. Niemand sollte in einen Zirkus mit Tieren gehen!

 

Ein erfolgreiches Frühlingserwachen

Der verkaufsoffene Sonntag zum Thema Frühlingserwachen war für Sangerhausen ein großer Erfolg. Aber auch für unseren Verein, der in Kooperation mit dem Fitnessstudio X-Sports, der City Unternehmensgesellschaft und der Smoothiebar Fresh ’n‘ Fruity Spenden in Höhe von knapp 70 Euro sammeln konnte, hat sich dieser Tag mehr als gelohnt.

tierschutz_sghDenn nicht nur die fleißigen Spender( und teilweise sehr interessierten Tierliebhaber) zauberten uns ein Lächeln auf die Lippen. Sondern auch die Zusagen der X-Sports Inhaber Alex Müller und Thomas Kunze und der City UG, dass wir als Tierschutzverein ein funkelnagelneues Banner für unsere zukünftigen Aktionen gesponsert bekommen.

Und weiterhin wurde uns zugesagt, dass wir mit der Unterstützung der City UG im Juli rechnen können, wenn unser großes Benefizfussballturnier unter der Schirmherrschaft des SV Anhalt Sangerhausen stattfindet. Die Einnahmen kommen natürlich ebenfalls dem Verein zu Gunsten.

Wir danken allen für einen unvergesslichen Tag in Sangerhausen.

Neuigkeiten zum Jahresanfang

Liebe Tierfreunde!

Susi

Katze Susi

Für unseren Verein begann dieses Jahr bereits sehr erfreulich, da nun die ersten Mitgliedsbeiträge offiziell fällig wurden und uns diese kleine Summe bereits einigen Handlungsspielraum eröffnete. So konnten wir einer Familie aus Rossla, die uns eine zugelaufene aber keinesfalls zahme Katze meldete, zusagen diese auf unsere Kosten zu fangen und zu kastrieren. Die Geschichte von Katze Susi ist sogar noch viel erfreulicher ausgegangen! Da die Familie sich so an Susis bisherige Anwesenheit gewöhnt hatte, haben sie sich dafür entschieden die Katze nach der kurzen Erholungsphase der OP doch wieder zu sich zu nehmen und weiter bei sich zu versorgen. Die entstandenen Kosten haben sie uns erstattet.  Was für eine FREUDE!

Weiterhin haben wir jetzt eins von vielen Großprojekten in Angriff genommen. Es gilt ca. 15 wilde Katzen und Kater zu fangen, kastrieren, entflohen und chippen zu lassen. Bereits 5 Tiere wurden eingefangen und haben die OP gut überstanden. Nun dürfen sie nach kurzer Erholung in Gefangenschaft wieder ihre Freiheit genießen. Auch hier freuen wir uns, dass wir finanzielle Unterstützung der Anwohner bekommen! Nicht nur das: ausgestattet mit einer unserer Lebendfallen bekommen wir mittlerweile sogar aktive Fanghilfe. Vielen Dank dafür!

Wir danken auch Frau Bril aus Eisleben und ihrem Verein Initiative Tierschutz – Tiere in not e.V. für eine großzügige Futterspende und die beratende Hilfe.

Offener Brief an die Landrätin des Landkreises Mansfeld Südharz

Am Donnerstag dem 17.11.2016 wurde an die Landrätin des Landkreises Mansfeld Südharz, initiiert von den Vereinen Tierschutz Sangerhausen e.V. und der Initiative Tierschutz-Tiere in Not e.V., ein offener Brief übergeben. In diesem Schreiben werden die gegenwärtig herrschenden Zustände zur Fundtierverwahrung angeprangert und Amtshandlung lt. Gesetz gefordert. Hunderte von Bürgern haben in den letzten Wochen zusätzlich eine Petition mit der Forderung nach einer Kastrationsverordnung für Freigängerkatzen unterschrieben. Die Petition läuft aktuell noch: unser Ziel = 1000 Unterschriften aus dem Landkreis! Gemeinsam werden wir dafür kämpfen und ganz sicher nicht aufgeben! Wir nutzen dafür alle Mittel, die uns zur Verfügung stehen, wirklich alle! Den genauen Wortlaut des Briefes werden wir zu gegebener Zeit hier und bei Facebook veröffentlichen.