Bewusst Essen im Südharz – unsere Tipps

Liebe Tierfreunde,

dass wir vegetarische / vegane Ernährung unterstützen ist kein Geheimnis. Der ein oder andere war ja schon bei unserem Veggie Treffen in Sangerhausen,  bei denen wir euch tolle Rezepte und Produkte vorstellen. Nun wollen wir aber gerne mehr Informationen für euch bereitstellen.

Foto von: birgitH / pixelio.deFoto von: birgitH / pixelio.de

Foto von: birgitH / pixelio.de

Deshalb findet ihr jetzt eine Zusammenfassung von interessanten Links / Buchempfehlungen / Restaurant-Erfahrungen auf der Seite: http://www.tierschutz-sangerhausen.de/veggie.

 

Zu der Seite gelangt ihr auch, wenn ihr ans Ende unserer Seite scrollt – dort ist auf der rechten Seite ein blauer Button, der euch zu unserer Veggie Seite leitet.

 

Habt ihr selbst tolle Erfahrungen mit veganen/ vegetarischen Restaurants in unserer Region gesammelt? Oder kennt tolle Internetseiten zum Thema, die wir noch nicht aufgelistet haben? Dann schreibt uns! Wir helfen damit allen interessierten Neulingen und uns „alten“ Hasen. Wenn jemand eine tolle Story erzählen möchte, darf er auch gerne den ein oder anderen Gastbeitrag verfassen!

Wir freuen uns auf eure Zuschriften.

Deine Hilfe zählt! Spendenaktion „Du und dein Verein 2017“ der Ing DiBa

Liebe Community,

eure Hilfe ist gefragt! Wir haben die Möglichkeit über die Aktion „Du und dein Verein“ der Ing Diba 1000€ für unseren Verein zu gewinnen. Dafür findet ein Voting auf der Homepage der Ing DiBa statt.

Jeder von euch kann uns jetzt helfen, indem er auf der Seite für uns voted. Wie das geht? Einfach Handynummer auf der Seite eingeben und per SMS kostenlos einen Code erhalten, der auf der Internetseite eingegeben werden muss. Ohne versteckte Gebühr, ohne Weitergabe der Daten und alles für den guten Zweck.

Aktuell haben wir 59 Stimmen. Voten könnt ihr noch bis zum 7. November. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns helft.

Hier gehts zur direkten Abstimmung für uns!

Demo gegen Wildtiere im Zirkus Krone in Eisleben – 26.08.2017

Liebe Tierfreunde,

nun ist es wieder ein mal soweit: Zirkus Krone schlägt seine Zelte in Eisleben auf, um Groß und Klein mit seinen Shows

Foto: Oliver Bodmer / mittelbayerische

Foto: Oliver Bodmer / mittelbayerische

zu unterhalten. Doch wie geht es den Tieren, die von Ort zu Ort mitgeschleppt und zu Unterhaltungszwecken missbraucht werden? Wer uns kennt, weiß, dass wir bei diesem Thema öffentlich unsere Meinung sagen werden! Denn wir sind gegen Tiere im Zirkus!

Um eine breite Masse an Menschen darauf aufmerksam zu machen, unter welchen Umständen diese Tiere ihr Dasein fristen müssen, werden wir auch dieses mal wieder unsere Plakate und Schilder mit nach Eisleben nehmen und dort friedlich demonstrieren. Was wir noch brauchen? EUCH! Denn jede Stimme zählt. Vielleicht haben wir auch dieses mal die Möglichkeit, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. „Krone“- Sprecher Frank Keller sei, laut einem Zeitungsartikel in der MZ, jedenfalls dazu bereit. Den Artikel könnt ihr euch hier durchlesen.

Kurz und knapp:

Was? Demo gegen Tiere im Zirkus – Zirkus Krone
Wo? Wiesengelände Wiesenweg, 06295 LUTHERSTADT EISLEBEN
Wann? Samstag, 26.08.2017

Offener Brief an die Landrätin des Landkreises Mansfeld Südharz

Am Donnerstag dem 17.11.2016 wurde an die Landrätin des Landkreises Mansfeld Südharz, initiiert von den Vereinen Tierschutz Sangerhausen e.V. und der Initiative Tierschutz-Tiere in Not e.V., ein offener Brief übergeben. In diesem Schreiben werden die gegenwärtig herrschenden Zustände zur Fundtierverwahrung angeprangert und Amtshandlung lt. Gesetz gefordert. Hunderte von Bürgern haben in den letzten Wochen zusätzlich eine Petition mit der Forderung nach einer Kastrationsverordnung für Freigängerkatzen unterschrieben. Die Petition läuft aktuell noch: unser Ziel = 1000 Unterschriften aus dem Landkreis! Gemeinsam werden wir dafür kämpfen und ganz sicher nicht aufgeben! Wir nutzen dafür alle Mittel, die uns zur Verfügung stehen, wirklich alle! Den genauen Wortlaut des Briefes werden wir zu gegebener Zeit hier und bei Facebook veröffentlichen.

Kurzer Rückblick auf die Demo vom 12.11.2016

Kurzer Rückblick auf die Demo gegen Wildtiere im Zirkus Rolina am 12.11.2016 an der Walkmühle Sangerhausen

Es war ein kalter, sehr kalter und regnerischer Tag, dieser Samstag an dem unsere Demo statt fand. Beim Eintreffen wurden wir direkt von der Polizei eingewiesen und auch der Zirkusdirektor Freddy Ortmann kam gleich dazu.
Dieser suchte, ganz anders als wir es von anderen Zirkussen gewohnt waren, äußerst freundlich das Gespräch mit uns und bat uns um eine beherrschte und ruhige Demonstration.
Daraus entwickelte sich sofort eine unerwartet freundliche und angeregte Diskussion zwischen den Demonstranten und dem Herrn Ortmann, an der sich nach einiger Zeit auch seine Söhne, seine Frau und seine Tochter beteiligten.

Zu unserer größten Überraschung, ließ sich die ganze Zirkusfamilie Ortmann-Rolina direkt mit unseren Plakaten und Schildern fotografieren und will diese Bilder ihrerseits verbreiten. Da sie selbst zu der Einsicht gelangt waren, dass Zirkusse mit Wildtieren keine Zukunft haben werden, weil es bereits in vielen Städten ein Wildtierverbot gibt und es auch von Seiten des Publikums nicht mehr so großen Zuspruch dafür gibt wie es ihn vor einigen Jahren noch gab. Der Direktor Freddy Ortmann erklärte uns, dass der Kamelhengst bereits kastriert worden sei, um weiteren Nachwuchs zu verhindern.

Rückblickend betrachtet herrschte eine freundlich, angenehme Atmosphäre. Auf Grund der Kälte und des sehr geringen Publikums wurde die Demonstration gegen ca 15.30 Uhr offiziell beendet.

Fotos und den Artikel zur Demo findet ihr auch auf unserer Facebookseite. Über ein Gefällt mir würden wir uns freuen.

Demo – Gegen Wildtiere im Zirkus – 12. 11. 2016 ab 14 Uhr in Sgh

ANKÜNDIGUNG!
Am Wochenende ist es wieder soweit: wir starten AM SAMSTAG VON 14:00 Uhr BIS 18:30 Uhr eine Demo. Tretet der Facebook Veranstaltung bei und teilt sie bitte.
Trotz massiver Drohungen und übler, verbaler Beleidigungen seitens des Zirkusdirektors Hardy Weisheit während der Demo gegen Wildtier im Zirkus Afrika die wir im September dieses Jahr durchführten, werden wir auch dieses Mal, wenn der Zirkus Rolina in Sangerhausen gastiert, unsere Ansichten vertreten.
Wir sind gespannt was uns dieses Mal erwartet wenn wir darauf hinweisen, dass Tiere im Zirkus ein trauriges Dasein fristen wenn sie viele Monate des Jahres eingesperrt und in dunklen LKWs quer durch Deutschland gefahren, mit Zwang abgerichtet und vorgeführt werden und der Mensch das Tier für seinen Profit ausnutzt. Wobei uns bewusst ist, dass Veterinärämtern nur den momentanen Zustand der Tiere feststellen können und in dem Zusammenhang auch nichts überprüfen, als dass die gesetzlichen Mindestanforderungen eingehalten werden und nicht ob die Tiere artgerecht gehalten werden. Die gesetzlichen Mindestanforderungen stellen jedoch niemals ein Optimum und schon gar keine artgerechte Haltung. Denn lebenslange Entbehrungen führen zu Verhaltensauffälligkeiten und Krankheiten sowie einem frühzeitigen Tod. Niemand sollte in einen Zirkus mit Tieren gehen!

Wann: Samstag 12.11.2016 – 14-18.30Uhr
Wo: Walkmühle Sangerhausen

15025207_186309228440171_5315350090731748520_o